Familie schaut online Fernsehen mit Magine TV

Die beste DVB-T Alternative

So geht Fernsehen nach der DVB-T2-Umstellung

Seit April 2017 ist endgültig Schluss mit dem digitalen Antennenfernsehen DVB-T. Zumindest was das Free-TV angeht: Die privaten Sender stellten auf den neuen digitalen Standard DVB-T2 um. Das bedeutet zwar eine höhere Bildqualität, aber auch deutlich höhere Kosten. Denn wer auf DVB-T2 umrüstet, muss nicht nur für das neue Equipment aufkommen – auch eine nicht unerhebliche Jahresgebühr kommt auf TV-Fans zu, wenn sie die RTL, ProSieben, Sat.1 und andere private Sender empfangen möchten. Nach dem Start in den Ballungszentren Deutschlands folgen am 25. April 2018 weitere Gebiete. Spätestens dann solltest du eine gute Alternative zu DVB-T gefunden haben. Diese stellen wir dir hier vor.

  1. Was ist DVB-T?
  2. Wann wird DVB-T abgeschaltet?
  3. DVB-T2 nicht ohne passende Empfangsgeräte
  4. Wie hoch sind die Kosten?
  5. Welche Alternativen gibt es?
  6. Was ist TV-Streaming und wie funktioniert es?
  7. TV-Streaming bei Magine TV und DVB-T2 im Vergleich

DVB-T2 Deutschlandkarte

1. Was ist DVB-T?

DVB-T ist eine Übertragungsmöglichkeit für digitale Hörfunk- und Fernsehsignale über terrestrische, also erdgebundene, Wege. Die Abkürzung steht dementsprechend für Digital Video Broadcasting – Terrestrial. Der modernisierte Nachfolger DVB-T2 benötigt weniger Bandbreite. Optional gibt es DVB-T2 auch in HD-Auflösung.

DVB-T bezieht sich auf das Antennenfernsehen. Darüber hinaus kann man Programme über Kabel, Satellit, das Internet und mobile Geräte empfangen.

2. Wann wird DVB-T abgeschaltet?

Das Antennenfernsehen mittels DVB-T ermöglichte es, vom Ersten über RTL bis zu ProSieben die öffentlich-rechtlichen wie auch alle Free-TV-Sender gratis zu empfangen. Mit der Umstellung auf den digitalen Standard am 29. März 2017 jedoch wurde in rund 4 Millionen deutschen Haushalten alles anders: Die bisherige DVB-T Ausstrahlung wurde in den Ballungszentren komplett abgeschaltet und auf DVB-T2 umgestellt. Wer nicht mit entsprechenden Geräten auf den Nachfolger DVB-T2 umsattelte, den erwartete ein schwarzer Bildschirm.

Für einige Gebiete gab es eine Schonfrist. Diese werden nun aber in der Nacht vom 24. auf den 25. April endgültig auf DVB-T2 umgestellt. Davon betroffen sind unter anderem: Augsburg, Lüneburg, Osnabrück, Bielefeld, Minden, Münster, Erfurt und Weimar.

Eine weitere Umstellungssphase soll im Herbst 2018 folgen, so dass bis 2019 alle Gebiete komplett auf DVB-T2 umgestellt worden sind.

3. DVB-T2 nicht ohne passende Empfangsgeräte

Die Umstellung auf DVB-T2 bringt eine Verbesserung der Bildqualität von SD auf High Definition – möglich durch die Verwendung eines neuen Video Codecs namens HEVC. Doch die TV-Wende zieht noch viel weitere Kreise, denn um DVB-T2 empfangen zu können, benötigen TV-Fans ein Update in Sachen Equipment: Entweder ein neues TV-Gerät mit eingebauten DVB-T2-Tuner oder einen externen DVB-T2-Receiver, der per HDMI-Kabel an den Fernseher angeschlossen wird. Ob dein Fernseher schon über einen DVB-T2-Tuner verfügt, erkennst du am grünen DVB-T2-Logo. Beachte auch, dass nicht jeder DVB-T2-Receiver den gewohnten Fernsehgenuss erlaubt. Denn um auch die privaten Sender zu sehen, werden spezielle DVB-T2-Empfangsgeräte benötigt, die extra gekauft werden müssen.

4.Wie hoch sind die Kosten?

Die TV-Wende mit DVB-T2 hat ihren Preis: Du brauchst einen neuen DVB-T2-Receiver, der auch für den Empfang von Privatsendern geeignet ist. Dazu kommt noche eine Jahresgebühr. Schnell kommt man auf Kosten von mindestens 140 Euro pro Jahr.

Wer mit einem Wechsel zu Kabel oder IP-TV liebäugelt, muss mit noch höheren Kosten rechnen. Schließlich sind Kabel und IP-TV häufig als Triple-Play-Angebote gemeinsam mit Internet und Telefonanschluss zu haben. Ein solcher Wechsel sollte demnach gut überlegt sein. Für den Nutzer stellt sich die Frage: Wie lässt sich heute unabhängig von starren Vertragsstrukturen, Kabelsalat und zusätzlichem Equipment günstig Fernsehen?

5. Welche Alternativen zu DVB-T2 gibt es?

DVB-T2 Empfang in Deutschland
Die Möglichkeiten nach der Abschaltung von DVB-T weiter fernzusehen, sind vielfältig. Wer weder die anfallenden Kosten für DVB-T2 tragen möchte, noch einen grundlegenden Wechsel seines Internet- und Telefonanbieters plant, für den bedeutet Online-Fernsehen eine kostengünstige Alternative. Web-TV-Anbieter brechen mit starren Vertragsstrukturen und bieten ihren Kunden mit „entbündeltem Fernsehen“ flexible TV-Angebote – vertraglich unabhängig von Internetanschluss und Telefonie. Statt eines über mehrere Jahre hinweg andauernden Vertrags wird Fernsehen in viel kürzeren Zeiträumen kündbar. Mit Online-TV leistet eine einzige App auf verschiedenen mobilen Endgeräten das, was ansonsten nur durch Antenne, Satellitenschüssel, Receiver und Kabel möglich wird. Immer mehr Deutsche verzichten daher auf den heimischen Kabelanschluss oder den Empfang über DVB-T2 und entscheiden sich für kabelloses Fernsehen via Online-TV.

6. Was ist TV-Streaming und wie funktioniert es?

Beim TV-Streaming wird das TV-Signal über das Internet übertragen. Die Begriffe Online-TV, Digital-TV und Live-TV werden oft alternativ zum TV-Streaming verwendet. Für deinen perfekten TV-Genuss übers Internet benötigst du nur eine schnelle Internetleitung mit mindestens 16.000 kbit/s.

Diese Art des Fernsehens eröffnet dir ganz neue Freiheiten, denn nun kannst du auch beim Warten auf die Bahn, im Bett oder auf dem Balkon deine Lieblingssendung via Smartphone oder Tablet genießen. Selbstverständlich kannst du auch weiterhin wie gewohnt auf deiner Couch sitzen und fernsehen. Die TV-Streaming-Apps lassen sich auch direkt auf unterstützten Fernsehgeräten starten. Alternativ kannst du deinen Laptop an den Fernseher anschließen und das Bild auf diesen übertragen.

Die DVB-T-Umstellung muss also gar kein Nachteil für dich sein, sondern bietet dir eine große Chance für mehr Flexibilität. Du kannst ab sofort fernsehen wie und wo immer du willst.

Kabel-, DVB-T2- und TV-Streaming -Anbieter im Vergleich

KabelanbieterDVB-T2-AnbieterMagine TV
EmpfangsartKabelAntenneTV-Streaming
Verfügbarkeitregional unterschiedlichregional unterschiedlichdeutschlandweit
Senderanzahlüber 8040über 45
HD-Senderüber 2040über 30
Mobil-Optionteilweiseneininklusive
Im EU-Ausland schauen?neinneinja
Extra Empfangsgerät nötig?Digitalreceiver oder CI+ ModulReceiver und Antennenein
Einmalige Hardware-Kosten39,99 € - 49,99 €59,99 € - 99,00 €entfällt
Vertragslaufzeit12 - 24 Monatemonatlich kündbarmonatlich kündbar
Monatliche Kosten ab 9,99 €5,75 €10 €

7. TV-Streaming bei Magine und DVB-T2 im Vergleich

Fernsehen, wo du willst
Mit Magine TV verzichtest du auf fesselnde Vertragsstrukturen und setzt voll und ganz auf ein individuelles Fernseherlebnis. Ob im Bett, in der Badewanne oder beim Kochen in der Küche: Magine TV ist überall da, wo du bist. Anstatt mühsam die Webseiten der einzelnen TV-Sender zu besuchen, um den dort angebotenen Livestream zu nutzen, kannst du nun ganz einfach und schnell zwischen den einzelnen Sendern hin und her zappen. Weil wir wissen, wie individuell die Fernsebedürfnisse eines jeden sind, bietet Magine TV verschiedene TV-Pakete an. Diese sind monatlich kündbar. Du behälst also jederzeit die volle Kontrolle.

Während du bei DVB-T2 für jeden Fernseher einen extra Receiver benötigst und darüber hinaus für den Empfang der Privatsender eine zusätzliche Jahresgebühr entrichten musst, kannst du mit Magine TV mit nur einem Account bis zu 5 Geräte nutzen. Zwei davon können gleichzeitig aktiv sein. Du kannst also bequem eine Sportsendung im Browser verfolgen, während deine Freundin bei Germany’s Next Top Model auf dem Tablet mitfiebert. Du hast die Wahl zwischen PC, Smartphone, Tablet, Smart TV, Amazon Fire TV, Playstation(R)4, Apple TV und Google Chromecast. Auch die Kosten für die Anbringung einer Antenne, wie sie bei DVB-T2 benötigt wird, entfallen.

Ob du wegen der Umstellung auf DVB-T2 zu einem neuen TV-Anbieter wechselst, ist ganz allein deine Entscheidung. Fernsehen im Internet und via App bietet für all diejenigen eine gute Alternative, die sich kostengünstiges Fernsehen für zuhause und unterwegs wünschen. Und dank der flexiblen TV-Pakete und Kündigungsfristen von nur einem Monat lässt sich gerade beim Online-Fernsehen ganz eindeutig sagen: Einfach mal ausprobieren!

Die Vorteile von Magine TV

Unsere TV-Pakete

Comfort HD

Deluxe HD

Comfort HD

Unser beliebtestes Paket

10 € / Monat

  • 45+ Sender in einer App
  • Davon 30+ Sender in HD
  • Auf all deinen Geräten
  • Monatlich kündbar
  • Auch im EU-Ausland verfügbar

Deluxe HD

Großes Pay-TV-Vergnügen

20 € / Monat

  • 65+ Sender in einer App
  • Davon 40+ Sender in HD
  • Auf all deinen Geräten
  • Monatlich kündbar
  • Auch im EU-Ausland verfügbar